fbpx

Spurenelemente T

Fermenter vorher und nachher

Die flüssige Lösung für mehr Wirtschaftlichkeit. Erfolgreiche Biogasanlagen haben keinen Mangel an Spurenelementen.

Spurenelemente T passt wie ein Schlüssel ins Türschloss, denn es ist auf den Nettobedarf der Bakterien ausgerichtet. Es ist unsere Standardmischung und enthält neben den erstlimitierenden Spurenelemente auch Nickel.

Kein Staub zum Einatmen

Die Spurenelementmischung ist natürlich flüssig. Damit ist sie staubfrei oder wie es in der TRGS 529 formuliert ist: Emissionsfrei; das bietet maximale Sicherheit für Ihre Gesundheit.
Spurenelemente T kann mit einer Pumpe automatisch dosiert werden: Kein Vergessen, kein Absteigen und keine Säcke tragen mehr.

Sofort bakterienverfügbar

Die besondere Produktionstechnik erlaubt es, auf die Verwendung billiger Komplexbildners wie EDTA zu verzichten: Bakterien benötigen 28 Tage, um den Komplexbildner EDTA abzubauen und die darin enthaltenen Spurenelemente freizusetzen. Dadurch wird ein Großteil der EDTA gebundenen Spurenelemente aus dem Fermenter gespült, ohne den Spurenelementmangel wirklich zu beseitigen.
Diesen Effekt macht man sich bei einer Schwermetallvergiftungen zu nutze: Weil die Schwermetalle schnell und fest an den Komplex binden, richten sie keinen Schaden mehr an.

Spurenelemente T

  • enthält die erstlimitierenden Spurenelemente Kobalt, Selen, Molybdän, Eisen und Nickel.
  • ist flüssig und ohne die Verwendung von EDTA hergestellt.
  • sofort und nachhaltig für Bakterien verfügbar.
  • verteilt sich schnell und gleichmäßig im Fermenter
  • lässt sich sauber anwenden und automatisch dosieren.

– Anwendung: Ihr energie+agrar Fachberater berechnet gerne für Sie die optimale Dosierung. Als Standarddosierung empfehlen wir täglich 0,2 L/100 kW.

– Gebinde: 200 kg Fass / 25 kg Kanister

– Artikel-Nr.: 18010720 / 1801071

2019-05-17 Sicherheitsdatenblatt Spurenelemente T

2018-07-27 Faltblatt Spurenelemente T

2019-06-21 Merkblatt zur Rückgabe der Behälter