fbpx

Praebiotikum

Die Weltformel

Organisches Material wird an der Luft normalerweise von den Destruenten (Bakterien, Hefen, Pilze …) komplett zu Kohlendioxid abgebaut. In einem Fermenter wird dasselbe organische Material über verschiedene Abbauwege überwiegend zu Methan abgebaut. Es entstehen leider auch noch andere Gase wie Kohlendioxid, Schwefelwasserstoff und Wasserstoff. Diese Gase sind für die Erzeugung von elektrischen Strom über einen Gasmotor schlecht geeignet und deshalb sind diese Abbauwege Energieverschwendung. Wäre es da nicht gut, wenn die Bakterien so gesteuert werden könnten, das sie die Abbauwege nicht beschreiten? Genau die tun Praebiotika:

„Praebiotika sind nicht verdaubare pflanzliche Bestandteile, die die Biogasbildung günstig beeinflussen, indem sie das Wachstum und/oder die Aktivität einer oder mehrerer Bakterienarten im Fermenter gezielt anregen oder hemmen und somit den Methanertrag der Biogasanlage verbessern“ (verändert, von Gibson und Roberfroid: Dietary modulation of the human colonic microbiota: introducing the concept of prebiotics. In: J Nutr.. 125, Nr. 6, Jun 1995).