fbpx

Wissenschaft

Grundlagen für das Betreiben einer Biogasanlage

Die neuen Stickoxidgrenzwerte kosten richtig Geld.

Es viel schnell auf: Nach dem Einbau einer Softwarelösung, um die Grenzwerte für Stickoxide zu reduzieren, verbrauchte die Biogasanlage über eine Tonne mehr Maissilage. Bei 500 kW macht das schnell über 14.000 € Mehrausgaben pro Jahr aus. Unsere ersten Erfahrungen…
Read more

EDTA – Spurenelemente sind ein Gefahrenstoff!

Wenn ein Mangel vorliegt, erhöht die Zugabe von Spurenelementen die Wirtschaftlichkeit der Biogasanlage. Das ist bekannt.Doch immer wieder kommt es vor, dass der Betreiber keinen Erfolg sieht, wenn er Spurenelemente einsetzt. Die Spezifikation oder das Sicherheitsdatenblatt der Spurenmischung offenbart, dass…
Read more

Ammoniak ist ein Problem

Ammoniak entsteht beim Abbau eiweißreiche Substrate. Zu diesen zählen nicht nur Geflügelkot, Pferdekot und Schweine- und Rindergülle, sondern auch Grassilage, Ganzpflanzensilage und Getreide. Körnermais und CCM zählen ebenso zu den eiweißreichen Futtermittel. Zuviel als auch zuwenig Eiweiß kann zu Problemen…
Read more

Biogas entschwefeln, aber richtig!

Die Bakterien in der Biogasanlage produzieren neben Methan leider auch noch Schwefelwasserstoff. Dies ist für die Biogasanlage zunächst nicht das Problem. Bei der Verbrennung entsteht jedoch Schwefeloxid. Schwefeloxid versäuert das Motoröl, dadurch verliert es seine schmierende Eigenschaft und Motorschäden entstehen….
Read more